Verhütung (Kontrazeption)

Ein sehr häufiger Grund für das Aufsuchen der frauenärztlichen Praxis ist der Wunsch nach einer Verhütung (Kontrazeption). Als Hormonexperte und Leiter der Hormonsprechstunde im UKE ist Prof. Dr. med. Kai J. Bühling auf die unterschiedlichen Methoden sowie deren Vor- und Nachteile spezialisiert.

Üblicherweise erfolgt zu Beginn ein ausführliches Gespräch über die Wirkweisen der verschiedenen Verhütungsmittel, wobei insbesondere auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden angesprochen werden. In der Praxis können Sie sämtliche in Deutschland erhältlichen Verhütungsverfahren erhalten, z.B.

»Pille«

»Minipille« ‚(z.B. Cerazette®)

Verhütungsring (z.B. Nuvaring®)

Verhütungspflaster (z.B. Evra®)

Dreimonatsspritze (z.B. Depo-Clinovir®)

Verhütungsstäbchen (z.B. Implanon®)

Kupferspirale (versch. Produkte mit Anwendung von 5-10 Jahren)

Hormonspiralen (Mirena®, Jaydess®, Kyleena®)

Kupferkette (Gynefix®)

Dem Beratungsgespräch geht selbstverständlich eine gründliche Anamnese voraus. Sollten sich aus dieser Risikofaktoren für eine Thrombose oder für Krebserkrankungen ergeben, können direkt entsprechende weitere Untersuchungen in die Wege geleitet werden.

Durch die Teilnahme an verschiedenen Studien und Beratungstätigkeiten ist Prof. Dr. med. Kai J. Bühling immer auf dem aktuellen Stand auch neuer Entwicklungen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter