hormonstoerungen

Hormonstörungen

Ihr Zyklus ist unregelmäßig? Sie haben Regelschmerzen oder Zwischenblutungen? Sie leiden an Haut- oder Haarveränderungen oder Akne? Verschiedene Hormonstörungen, angefangen bei Erkrankungen der Schilddrüse(siehe Schilddrüsenerkrankungen), über erhöhte männliche Hormone (siehe PCO-Syndrom) bis hin zum Prolaktjnom können hierfür die Ursache sein. Durch ein ausführliches Gespräch und spezielle Untersuchungen lassen sich in den meisten Fällen die Ursachen für Ihre Beschwerden finden. Im Anschluss kann ich Ihnen die möglichen Therapieoptionen vorstellen und mit Ihnen auswählen.

Der normale Menstruationszyklus einer Frau erstreckt sich auf ca. 25-35 Tage, wobei Schwankungen um einige Tage sehr häufig sind. Abweichungen hiervon können Zeichen für eine hormonelle Störung sein. Gleiches gilt für starke oder lange Menstruationsblutungen, bei denen aber auch immer an andere Ursachen, beispielsweise Endometriumpolypen, gedacht werden muss.

Auch Veränderungen der Haut und Haare können auf eine Hormonstörung (PCO-Syndrom) hinweisen sowie das Ausbleiben einer Blutung (Amenorrhoe). Letztere kann durch eine Hyperprolaktinämie bedingt sein, also der Anstieg des milchbildenden Hormons. Diese Veränderung kann nur durch eine Blutentnahme diagnostiziert werden. Aber auch eine Schilddrüsenfunktionsstörung kann zu einem Ausbleiben der Menstruationsblutung führen.

Verändert sich Ihre Stimmung im Zyklus? Dann könnte es sich um ein prämenstruelles Syndrom handeln. Auch hier gibt es therapeutische Möglichkeiten, die in den meisten Fällen erfolgreich sind.

Durch ein ausführliches Gespräch und spezielle Untersuchungen lassen sich in den meisten Fällen die Ursachen für Ihre Beschwerden finden. Im Anschluss kann ich Ihnen die möglichen Therapieoptionen vorstellen und mit Ihnen besprechen, welche davon Sie gerne nutzen möchten.

Alles Wunderbare auf der Welt ist aus der Liebe zur Frau geboren.  Maxim Gorki

- Online-Seminar -
"Prävention in den Wechseljahren - Hormone, Ernährung, Bewegung"

31. Januar 2024 – 18:30 – 19:30 Uhr 
Antworten auf die häufigsten Fragen – mit Prof. Dr. Kai J. Bühling
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden